Schnadt.PNG

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

sehr geehrte SolistInnen,

verehrte Sängerinnen des Chores der Chorifeen

 

gemäß Vorstandsbeschluss vom 6.12.21 , auf Basis der pandemiebedingten,

weiteren Einschränkungen für Kulturveranstaltung, durch die Landesregierung, am 05.12.21 beschlossen, verlegen wir unser Musical „Der zerstreute Weihnachtsmann“ auf den 10.12.2022

um 16.00 Uhr, am selben Ort; Kulturhalle Hanau Steinheim.

 

Wir haben in mehrwöchiger Vorbereitung, in der Summe 58 Instrumentalist und Choristen, Programme einstudieren lassen.

 

Nun dürften nur ca. 50 Gäste in das Publikum, im Saal der Kulturhalle.

 

Erfahrungsgemäß haben wir in einer solchen Veranstaltung mindestens 350 Besucher.

 

Wen also sollen wir ausschließen, aufgrund der vorgezeichneten Einschränkungen? Das wäre keine faire und zufriedenstellende Handhabe und würde viele Personen kategorisch ausschließen.

 

Diese Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, zumal unser Probeplan bis heute sehr gut verlaufen ist und sich alle TeilnehmerInnen sehr fleißig und mit großem Engagement vorbereitet.

 

Nun hoffen wir in 2022 in sogar erweiterter Form dieses Musical umsetzen zu können.

 

Eine kleine Alternative könne wir Ihnen glücklicherweise dennoch bieten. An Stelle des Musicals bieten wir für unser jungen Schülerinnen und Schüler, am 19.12. ab 16.00 Uhr ein Musikrätsel mit dem großen Oberwichtel auf unserer Homepage unter www.hdm-hanau.de an.

 

Bei Bestehen dieses Rätsels, winkt bis zu 10 verdienten Gewinnern, eine Preisvergabe.

 

Zudem werden Teile des Musicals separiert aufgezeichnet und für die Homepage zusammengeschnitten und anschließend hochgeladen, so dass wir dieses Jahr einen digitalen Vorgeschmack auf das kommende, reale Musical am 10.12.2022, haben können.

 

Seid also gespannt und nehmt die musikalische Herausforderung an.

 

Wir danken allen TeilnehmerInnen für

ihre Mitwirkung und wünschen uns ein

kulturell erfolgreicheres und gesundes Jahr 2022.

 

Mit freundlichen Grüßen für den Vorstand

Ihr

Michael Schnadt